Die Wäsche macht´s – Teil 2

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Die Wäsche macht´s – Teil 2Die Wäsche macht´s – Teil 2Pia und Allison waren nicht mal halb angezogen, als Anne, Pias Kollegin, vor der Umkleide stand. „Die Chefin hat angerufen, wenn du soweit bist, sollst du dich bei ihr daheim melden.“, sagte sie zu Pia, und verschwand wieder, nicht ohne zuvor die beiden nackten Frauen zu mustern. „Was kann sie nur wollen?“, schoss es Pia durch den Kopf, während sie ihre Bluse zu knöpfte. Allison hatte gemerkt, das Pia sich Sorgen machte, und meinte zu ihr: „Ich kaufe noch mehr Sachen hier, kannst du ihr sagen. Aber nur, wenn ich von dir bedient werde!“ „Danke.“, seufzte Pia. Als Allison das Geschäft verlassen hatte, rief Pia ihre Chefin an. Die fragte kurz nach, ob Allison zufrieden war. „Ja.“. antwortete Pia wahrheitsgemäß. „Gut, hat sie viel gekauft?“, war die nächste Frage.„Nein, nur ein Teil, das sie gleich mitgenommen hat, aber noch einmal direkt nachbestellt hat.“, war Pias antwort. Das es eigentlich für sie gedacht war, brauchte ihre Chefin ja nicht zu wissen, schließlich war es ein Geschenk von Allison an sie.„Das ist nicht gut.“, hörte Pia ihre Chefin bekümmert weiter sprechen. „10 Sachen wären eigentlich gut gewesen.“ „Ich bestelle gleich das Teil nach, und wenn Allison es dann holt, versuche ich ihr noch mehr zu verkaufen.“, versuchte Pia die Laune ihrer Chefin aufzubessern. „Also gut, so machen wir es. Ich komme die ganze Woche nicht ins Geschäft. Haltet die Stellung.“Zwei Tage später war die Bestellung da, und Pia informierte Allison: „Ok, dann komme ich nachher vorbei und hole es ab.“, freute sich Allison. Pia konnte es gar nicht erwarten, Allison wieder zu sehen. Die Schmetterlinge in ihrem Bauch wichen erst fast 4 Stunden später einem enormen Glücksgefühl, als Pia Allison herein kommen sah. Ein Feuerwerk, fast wie ein leichter Orgasmus, breitete sich in ihr aus, als sie von Allison erst umarmt, und dann stürmisch geküsst wurde.„Hey, zügelt euch mal.“, ermahnte Anne die beiden streng. Pia und Allison grinsten, und Pia sagte dann zu ihrer Kollegin das sie dann nach hinten gehen, um Allison weiter einzukleiden. ısparta escort Die beiden verschwanden im Nebenraum, wo sie sich vor 2 Tagen näher gekommen sind. Pia wurde etwas ernster, als sie mit Allison allein war. „Meine Chefin war sauer, als ich ihr sagte, das ich dir nur zwei Sachen verkauft habe.“, übertrieb sie ein bisschen.„Das ist doch kein Problem.“, grinst Allison. „Jetzt schlage ich vor, wir ziehen dir mal dein Geschenk an, und dann zeigst du mir noch ein paar Sachen, die ich dann kaufe.“ Pia gab ihr einen zärtlichen Kuss. „Na los, zieh dich aus.“, befahl Allison. „Du auch!“, schlug Pia vor, und in Windeseile standen die beiden nackt voreinander. Pia öffnete die Verpackung ihres Geschenkes und nahm es zusammen mit den beiden Pinzetten heraus. „Ich bin dran…“, freute sich Allison, und legte los. Wie schon vor 2 Tagen legte sie nun Pia ihren Dress an. Allerdings konnte sie es nicht lassen, während sie Pias Schamlippen einschnürte, sie besonders intensiv zu berühren. Sogar mit der Zunge leckte sie zwischendurch durch Pias Spalte. „Fertig!“, stellte sie glücklich fest, als alle Bänder ihren Platz gefunden hatten. Pia kam vom Tisch herunter und verzerrte kurz ihr Gesicht. „Zu fest?“, fragte Allison besorgt. „Etwas, aber das wird schon. Danke!“, war Pias Reaktion, und wieder küsste sie Allison, zärtlich und ausgiebig. Während sie nun weitere Dessous für Allison raussuchten drückten die Bänder fest und tief in Pias Schoß. Sie kniete gerade an einem Regal, um etwas heraus zu holen, da berührte sie ungewollt mit dem linken Unterarm, ihre Scham. Ihre Hand hatte sie auf den Boden gestützt. Die leichte Berührung an ihrem eigenen Arm ließ sie zusammenfahren. Leicht, fast wie ein leichter Windzug, traf er auf ihre fest umbundenen Schamlippen. Pia keuchte kurz auf, diese Erregung, der kribbelnde, kurze Hauch – ihr wurde schwarz vor Augen. Pia landete auf ihrem Po. „Alles ok?“, fragte Allison besorgt, und kam sofort zu ihr herab. „Uhh, ich weiß nicht.“, brachte Pia leise hervor, als Allison ihr hoch half. „Lass mich mal nachsehen.“, escort ısparta sagte Allison besorgt. Pia spreizte leicht die Beine, sofort entfuhr ihr ein erneutes wohliges Stöhnen. Allisons Hand näherte sich Pias Scham. Viel zu sanft berührte ihre Fingerkuppe Pias Schamlippen, diesmal konnte sie es nicht zurückhalten: Ein lautes „Aahh!“, entfuhr Pias Mund. „Hier also?“, fragte Allison nach. Pia biss sich auf die Lippe und nickte mit dem Kopf. Behutsam fuhr Allison mit dem Fingernagel hinter eines der Bänder, stieß mit der Nagelspitze leicht gegen die Schamlippe ihrer Freundin, wo gerade noch das Bändchen drauf gedrückt hatte. „Oh mein Gott, oh mein Gott, oh mein Gott.“, hechelte Pia. Wie ein Nadelstich fuhr es in sie, brachte ihren Unterleib zum zittern. „Warte, ich mache es los.“, wollte Allison ihr schnell helfen. Sie ließ das Band wieder los; es drückte sich wieder fest an Pia, die es nicht aufhalten konnte. Sie zuckte zusammen, ergab sich dem süßen Schmerz, der Lust. „Uuhh.“, schleuderte sie ihren Orgasmus heraus.Mitten im Zimmer stehend, vor ihr Allison kniend, erlebte Pia ihren Höhepunkt. Den Kopf im Nacken, die Arme herunterhängend, leicht bekleidet. Der Druck, das Abschnüren, die entsprechenden Bewegungen – sie genoss es. Als Pia wieder bei Sinnen war sagte Allison grinsend: „Das war wohl ein süßer Schmerz!? Soll ich dir beim Ausziehen helfen?“ „Oh nein, das lasse ich an. Vielleicht…“, grinste Pia. „Du meinst, noch einer?“ Pia nickte, und versuchte Allison zu beschreiben, wie es sich angefühlt hat. Nebenher zog Allison einen String an, der im Schritt geöffnet war. „Was meinst du?“, fragte sie Pia zwischendurch, „Wenn man hier an der Seite die Gummibänder straffer macht?“ „Könnte ich mir gut vorstellen.“, meinte Pia.Sie kramte kurz an der Kleiderstange: „Hier, nimm mal den.“ „Aber das ist doch der Gleiche.“, sagte Allison, und dachte, Pia, schwebt noch auf ihrer Wolke. „Nein, ist 2 Nummern kleiner.“, war aber ihre Antwort. „Gute Idee!“, lächelte Allison, und zog sich den String bereits über die Hüften. Sie zog den kleineren Slip weit ısparta escort bayan nach oben über die Beckenknochen, und tatsächlich verspürte sie nun ein Ziehen zwischen ihren Schamlippen.„Gekauft!“, sagte sie glücklich.„Hier, zieh mal den an.“, sagte Pia, und reichte ihr einen BH rüber. Als Allison ihn angezogen hatte, begutachtete Pia sie ausführlich. „Fast Perfekt!“, stellte sie fest. „Fast?“, fragte Allison etwas enttäuscht. Ihr gefiel es sehr gut, was sie da trug. „Ja, etwas fehlt noch.“, sagte Pia, und öffnete den Schlitz, der die Sicht auf die Nippel freigab, etwas weiter. „Ein Pircing!“, stellte sie fest. „Glänzend, was deinen Nippel noch mehr strahlen lässt.“„Meinst du?“, fragte Allison, und freundete sich schnell mit Pias Idee an. „Auf jeden Fall!“, sagte diese überzeugend. „Na gut, aber nur, wenn du auch mitmachst.“, grinste Allison. Pia jedoch wirkte jetzt betrübt. „Geht nicht.“, sagte sie ziemlich knapp. „Warum?“, fragte Allison, die jetzt nicht mehr grinste. „Naja, bin bisschen klamm.“ „Ach so, und ich dachte schon du traust dich nicht. Ich lade dich natürlich ein!“ „Nein, das geht doch nicht.“, meinte Pia, die im Moment wirklich sehr knapp bei Kasse war.„Aber natürlich geht das! Da gibt es kein wenn und aber. Ich mache es nur, wenn du es auch machst!“, sagte Allison sehr bestimmend. „Na gut.“, willigte Pia schließlich ein, „Aber ich zahle es dir zurück.“ „Jetzt hör doch auf! Lass uns lieber schauen das wir loskommen.“, freute sich Allison. „Sofort?“, fragte Pia. „Na klar. Du hast doch eh gleich Feierabend.“ „Und die Sachen?“, fragte Pia. „Meine Chefin…“ „Oh ja.“, stimmte ihr Allison zu. „Also, ich nehme das, das und das.“ Dabei zog sie wahllos Dessous von der Kleiderstange. Als sie gut 20 Teile in den Händen hielt, fragte sie: „Reicht das?“ Pia grinste: „So war das jetzt auch wieder nicht gemeint, aber wenn du es so willst…“Pia machte noch die Sc***der von der Unterwäsche, die Allison direkt anbehalten wollte. Ohne sich umzuziehen, zogen sie ihre Hosen und Oberteile an, schlüpften in die Schuhe und brachten die restlichen Sachen nach vorn zu Anne. „Das scannen wir morgen. Machst du dann zu?“, fragte Pia nun gut gelaunt, und wartete erst gar nicht auf Annes Antwort. Hand in Hand spazierte sie mit Allison aus dem Geschäft, auf der Suche nach einem Pircingstudio.To be continued….?

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32