Auf dem Parkplatz

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Auf dem ParkplatzNachdem Doris meinen Saft geschluckt und meinen Beifahrersitz mit ihrem Fotzensaft getränkt hatte, meine Hand war triefendnass und roch und schmeckte nach purer Geilheit, tat ich ihr den Gefallen und steuerte direkt den nächsten Parkplatz an. Dieser lag in einem kleinen Waldstück und war zur Straße hin von Büschen und kleineren Bäumen gesäumt, so daß er nicht direkt einsehbar war.Kaum dort angekommen, sprang meine geile Maus aus dem Auto und rief mir zu:”Los du geiler Bock, krieg mich und mach dann mit mir was du willst.” Das ließ ich mir nicht zweimal sagen. Raus aus dem Auto, Schlampe einfangen. Nach nur wenigen Sekunden umfasst ich sie von hinten und sagte: “So du Dreckstück jetzt bekommst du was du brauchst.” Während ich dies sagte fasste ich von hinten den Ausschnitt ihres Kleides und begann diesen von oben nach unten aufzureißen. Die Knöpfe sprangen in alle Richtungen davon. Anschließend holte ich ihre Titten aus dem Spitzen-BH den sie trug und ließ sie über die Cups hängen, so daß er wie eine Büstenhebe funktionierte. Habt ihr schonmal gepuschte 90 DD Natur-Titten bursa escort gesehen. Das zerissene Kleid mußte sie anbehalten. Ich drückte sie jetzt mit ihren nackten Titten auf die warme Motorhaube, befahl ihr ihren prallen Arsch nach hinten zu strecken und die Beine zu spreitzen. Slip trug sie ja ohnehin keinen mehr. Dannrammte ich ihr gleich drei Finger auf einmal in die noch triefende Fotze, was ihr ein lautes Keuchen entlockte. Jetzt hielt ich erstmal still. Unruhig trippelte Doris mit meinen Fingern in der Möse von einem Bein auf das andere. “Komm schon, gibs mir,” stöhnte sie. “Halt die Klappe Schlampe,” herrschte ich sie an. Ich wollte, dass sie um mehr bettelte. “Komm schon, bitte. Ich bgrauchs jetzt. Gibs mir.” bettelte sie. “Wer bist du?” fragte ich. ” Was….” setzte sie an. “Sag mir wer du bist und du kriegst was du brauchst. Also, wer bist du?” “Deine versaute kleine Schlampe,” hauchte sie. “Lauter, ich versteh dich nicht.” “Deine versaute kleine Schlampe, die jetzt gefickt und vollgespritzt werden muss.” kam es jetzt laut und deutlich. “ja du Sau, das bist du,” antwortete bursa escort bayan ich und steckte ihr auch noch den Daumen und den kleinen Finger in die Fotze und schob dann nach bis zum Handgelenk. Gut das ich ein ziemlich altes Auto fuhr. Denn jetzt begann sie mit den Fäusten auf die Motorhaube zu trommeln und im Stakkato zu stöhnen während ich sie mit der ganzen Hand fickte. ” Ja komm, stoß zu, tiefer rein damit,” stöhnte sie. Sie wollte kommen, das war mir klar. Aber nicht so. Ich fing jetzt an mit dem Zeigefinger der linken Hand an ihrem Arschloch zu spielen. Ganz langsam ließ ich ihne kreisen, dann spuckte ich ihr aufs Arschloch und als sie wieder mehr Dampf in ihrer Fotze verlangte rammte ich ihr stattdessen den Zeige- und Mittelfinger der linken Hand in den Arsch. Das brachte sie nun völlig zum toben und sie verlor jegliche noch vorhendene Hemmung und schrie und stöhnte drauf los. “Ja, fick meine Löcher. Zerreiß mich, mach mich fertig, gibs mir. Ich will spritzen.” Genau das wollte ich hören. ich zog meine Finger aus ihr raus, drehte sie um und warf sie rücklings auf görükle escort die Motorhaube. “Du Schwein,” brüllte sie. “Warum hörst du auf?” Ich gab ihr keine Antwort, sondern legte ihre Schenkel auf meine Schultern und setzte meinen Schwanz ohne zu zögern an ihrer Rosette an. Bevor sie noch reagieren konnte rammte ich ihn ihr bis zum Anschlag in den Arsch und hielt dann kurz inne. “Ja, du Fickbock. Leg los, fick mich bis ich spritze, du Sau.” brüllte Doris mich an. Ihr Wunsch war mir Befehl. Ich legte los und rammelte was das Zeug hielt. Doris hielt so gut es ging dagegen und keuchte und stöhnte das es die reinste Wonne war. Plötzlich wurde sie stocksteif und ich merkte wie sie regekrecht von Krämpfen geschüttelt wurde. Von Geilheit gepeinigt schrie sie auf und dann spritzte die Sau doch tatsächlich im hohen Bogen ab. Jetzt war es aber auch um mich geschehen. Ich merkte wie sich meine Eier zusammenzogen und die Bocksahne meinen Schwanz hochstieg. In mir selbst noch unbekannter Stärke spritzte ich meinen Saft tief in ihrem Darm ab. Als ich meinen Schwanz rauszog quoll das Sperma gleich hinterher. Doris blieb noch auf der Motorhaube liegen und zitterte. Als sie endlich aufstand, lief ihr der geile Saft aus der Arschfotze.Fürs erste hatten wir jetzt jedoch genug und fuhren heim um zu duschen und uns für die nächste Runde auszuruhen.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32